Software
milogo1
Microarchiv GmbH
DE-63225 Langen

Home Produkte Ersatzteile Service Downloads Impressum

opensuse

​​​​menu
Ein Ablaufmenü mit beliebigen Untermenüs führt den
Nutzer vom Importieren der Digitalaufnahmen von der
SD-Karte über das pixelgenaue Beschneiden von Einzel-
seiten bis zur Vereinzelung von Doppelseiten mit Falz-
beschnitt zum Endformat. Es können Bilderstapel mit
Beschneidung der ersten Seite in einem Arbeitsgang
beschnitten werden, einzelne Seiten auch individuell.
Ein letzter Prüfvorgang lässt einzelne Seiten zur Nach-
bearbeitung zurückstellen, um sie erneut zu beschneiden.
Das Menü ist kundenseitig beliebig erweiterbar und auch
für allgemeine andere Aufgaben einsetzbar.

Zuletzt wird das Format der Ausgabedatei(en) bestimmt,
z.B. PDF-A als Einzelbild oder Aufnahmepakete in einer
Sammel PDF-A Datei oder TIFF - Formate.
Es stehen hunderte verschiedener Ausgabe-Datei-
Formate zur Verfügung. Laden Sie sich die PDF-Dateien
mit den Anleitungen herunter.

Der mitgelieferte Softwareumfang und online tausende kostenfrei verfügbare Programme runden das System
ab.
Sie finden alles von der kompatiblen Bürosoftware mit
Textsystem Tabellkalkulation und Präsentationssoftware
(openOffice) über Bildbearbeitung oder Videoschnittsystem
ebenso, wie Webseiten- Design (Kompozer) oder diverse
Browser und E-Mail Verwaltung.

Nur ...

alles ist kostenlos und wird bei Bedarf täglich aktualisiert
und auf Sicherheitslecks überprüft.
Die Ausgaben der Linux - Programme sind auch kompatibel
zu  Mac Os oder Windows.
Windows Daten können bis zu alten Versionen hin importiert
werden, wo selbst die Original - Betriebssysteme streiken.

Bei Linux sind selbst die Kurzwahltasten für die geübten
Benutzer kompatibel.

Neben der Schulung für unsere eigenen Programme bieten wir eine komplette Schulung für den Umgang mit Linux
an. Nach einem ersten Präsenztermin bei Ihnen setzen wir die Hilfe per Fernwartung fort. Dies ist völlig risikolos,
weil die Verwundbarkeit von Linux so gering ist, dass Schadsoftware keine Chance bekommt.

Dieses Open - Source Betriebssystem sollte für alle Grossbetriebe und Behörden verpflichtend werden.
Wer also die Kosten für den Umgang mit sensiblen Daten endlich eingrenzen möchte, kann an Linux nicht
vorbeikommen.
Wo die weit verbreiteten Betriebssysteme durch alle Versionen hindurch ihre Sicherheitslücken nicht in den Griff
bekommen,  die Tagespresse berichtet stetig darüber, haben Sie mit Linux den richtigen Ansatz gefunden !


Wenn bereits das Öffnen eines Anhangs einer E-Mail genügt, einen Rechner und angeschlossene Netzwerke
zu verseuchen, und dies ist bei einer Vielzahl von Mitarbeitern nicht auf Dauer zu verhindern, haben Sie das
falsche Betriebssystem !